L Ü B B E N   ( S P R E E W A L D )     -    S T A A T L I C H     A N E R K A N N T E R    E R H O L U N G S O R T

Dauerausstellung

Das Stadt- und Regionalmuseum Lübben widmet sich mit seiner Ausstellung insbesondere der Geschichte der Stadt Lübben, des Altkreises Lübben sowie der Niederlausitz, dessen Hauptstadt Lübben vom 16. Jhd. bis 1815 war. Ferner kann sich der Besucher über Geschichte und Brauchtum des Spreewalds informieren, zu dessen Hauptorten Lübben - am Übergang vom Unter- zum Oberspreewald gelegen - traditionell gehört. Der historische Wappensaal mit seinen Wandmalereien, zahlreiche Stationen zum Hören, Schauen und „Selbst-Hand-anlegen“, eine Paul-Gerhardt-Inszenierung sowie Sonderausstellungen runden das Angebot ab. Die Ausstellung ist behindertengerecht und auch mit Kindern sehr empfehlenswert.

Weitere Höhepunkte sind ein mittelalterlicher Schatzfund sowie Hort- und Grabfunde der Eisen- und Bronzezeit. Hervorzuheben sind insbesondere die reichen Funde der Lausitzer Kultur, die von dem Mediziner und Prähistoriker Rudolf Virchow beschrieben und erforscht wurde.

Teil der Ausstellung sind zudem der historische Wappensaal von 1915 im Schlossturm mit seinem monumentalen Wandgemälde von August Oetken sowie 115 Wappen von Städten, Adelsherrschaften oder Rittergütern, die die politische Situation der Niederlausitz zu Beginn des 20. Jhds. widerspiegeln.
Öffnungszeiten Kontakt
Mi-So 10:00-17:00 Uhr Stadt- und Regionalmuseum
  im Schloss zu Lübben
  Ernst-von-Houwald-Damm 14
  15907 Lübben
  Tel.: 03546 187478
  Fax: 03546 186369
Führungen nach telefonischer Absprache E-Mail: museum@tks-luebben.de