L Ü B B E N   ( S P R E E W A L D )     -    S T A A T L I C H     A N E R K A N N T E R    E R H O L U N G S O R T

Wöchentliche Angebote

Seite:
Willkommensrundgang

Willkommensrundgang für Gäste am Dienstag

Jeden Dienstag erhalten Sie bei einem Spaziergang über die Schlossinsel Tipps und Informationen zu Sehens- und Erlebenswertem in und um Lübben. Aktuelle Veranstaltungstipps und so mancher Geheimtipp der Gästeführer Steffi Noack und Manfred Dreiucker bieten einen Vorgeschmack auf erlebnisreiche Tage im Spreewald.
Auf den Spuren des Nachtwächters

Nachtwächterrundgang auf eigene Faust

Durchstreifen Sie auf eigene Faust die Gassen auf den Spuren des Nachtwächters und lassen Sie sich den nächtlichen Zauber Lübbens kurzweilig erläutern. In naher Zukunft wird der geführte Nachtwächter-Pfad mittels Ausschilderung und besonderer Beleuchtung des Weges auch zu individuellen Entdeckungen tagsüber und abends einladen. Bis dahin führt ein Flyer den Weg auf den Spuren des Lübbener Nachtwächters.

Nachtwächter Frank Selbitz

Nachtwächterrundgang Montag, Mittwoch und Freitag

Begleiten Sie den Nachtwächter auf seiner nächtlichen Tour durch die Gassen und Wirtshäuser und - NEU! - auch auf eigene Faust. Erfahren Sie Altes und Aktuelles. Hören Sie Geschichte und Geschichten über die Stadt und die Nachtwächterei, frech, witzig, aber manchmal auch frivol, vor allem aber voller Wortakrobatik …

Turmaufstiege am Montag, Mittwoch und Freitag

Die Türmerin führt sie im historischen Gewand, charmant und unterhaltsam die 115 gut Stufen hinauf. In alten Mauern erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes über seine wechselvolle Geschichte. Die liebevoll eingerichtete Türmerstube versetzt Sie in das damalige Leben des Türmers und die Glocken erzählen aus ihrer Zeit. Anschließend erwartet sie ein herrlicher Ausblick über die Dächer der Stadt und einzigartigen Spreewaldlandschaft.

Jutta Küchler und K.-H. Klaffer

Unterwegs mit Effi Briest

Stadtspaziergang auf den Spuren Theodor Fontanes.

Folgendes hatte er über seinen Besuch am am 07.August 1859in Lübben berichtet:

Alles ist hier grün und rot, nicht bloß die Lübbener Jäger, die eben zu einem Appell zusammentreten, sondern auch die Stadt selber. Jedes Haus versteckt sich hinter Oleanderbäumen, die hier in einer Pracht und Fülle sich durch die Straßen ziehen, schrieb er später für die Neue Preußische Zeitung und nahm Lübben gleich zum Anlass für Verbesserungen Berlins: Unsere Bauherren und Baumeister, unsere städtischen Behörden und Straßenverschönerer könnten sich daran ein Beispiel nehmen. Es fehlt bei all unseren Anlagen der Sinn für das Malerische.
Marktplatz mit Paul-Gerhardt-Kirche

Öffentliche Stadtführung am Donnerstag

Die die Stadt durchziehenden Fließe, die grüne Schlossinsel oder die quirlige SpreeLagune holen die Schönheit der ursprünglichen Natur hinein in die grüne Spreewaldstadt. Ein natürlicher Restauwald inmitten der Stadt birgt den Huldigungsstein für die Göttin LiUBA, die Paul-Gerhardt-Kirche erinnert an den großen Kirchenlieddichter und der Originalschauplatz von Lessings „Minna von Barnhelm“ ist heute Landratsamt. Ein Spaziergang durch Lübben wird für interessierte Entdeckergeister zur spannenden Zeitreise durch slawische, sächsische und preußische Episoden.