BUNDESTAGSWAHL 2021

FAQ

  • WAS WIRD GEWÄHLT? 

    ...die Abgeordneten des 20. Deutschen Bundestages für die Dauer von vier Jahren.

  • WER DARF WÄHLEN? 

    ...die Wahlberechtigung zur Bundestagswahl hat
    1.       wer am Wahltag Deutsche*r im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist
    2.       wer am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat und
    3.       wer seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung hat oder sich gewöhnlich aufhält;
    4.       wer nicht nach § 13 Bundeswahlgesetz vom Wahlrecht ausgeschlossen ist;
    5.       jede*r im Ausland lebende, volljährige Deutsche auf der Grundlage des § 12 Abs. 2 Satz 1 Bundeswahlgesetz

    HINWEISE

    • Personen, die nicht lesen können, dürfen eine helfende Person zur Wahl mitnehmen
    • Personen mit einer körperlichen Behinderung, dürfen eine helfende Person zur Wahl mitnehmen
    • blinde Personen oder Personen mit einer Sehbehinderung können als Hilfsmittel eine Stimm-Zettel-Schablone mitnehmen
    • ACHTUNG FÜR HILFSPERSONEN: Keine Beeinflussung der Wahlentscheidung. Die Hilfs-Person muss die Wahl geheim halten.
  • WANN & WIE WIRD GEWÄHLT? 

    WANN
    Der Bundespräsident bestimmt den Wahl-Termin ca. ein halbes Jahr vor dem Wahl-Tag.
    Die Gemeinden versenden 3 bis 6 Wochen vor dem Wahl-Termin die Wahl-Benachrichtigungen.
    Wer 3 Wochen vor der Wahl keine Wahl-Benachrichtigung erhalten hat, stellt beim Wahlamt im Rathaus einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis.

    Die Wahl des 20. Deutschen Bundestages findet am 26. September 2021 statt.

    WIE
    Gewählt wird per Stimmzettel im Wahllokal oder mit Wahlschein per Briefwahl (siehe Briefwahl).
    Die Wahl-Lokale haben von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

    Bei der Bundestagswahl haben Sie 2 Stimmen. Bedeutet: Sie dürfen auf dem Stimm-Zettel 2 Kästchen ankreuzen. Es gibt die Erst-Stimme für den*die Wahlkreis-Kandidat*in und die Zweit-Stimme für die Partei.

  • BRIEFWAHL

    Man muss nicht in ein Wahl-Lokal gehen. Es ist ebenfalls möglich, per Brief-Wahl abzustimmen. Sie müssen die Briefwahl beantragen:

    OFFLINE-ANTRAG
    Füllen Sie dazu die Rückseite der Wahlbenachrichtigung aus.
    WICHTIG: Die Unterschrift muss vorhanden sein. Wer den Antrag im Namen einer anderen Person stellt, muss auch die Vertretungsvollmacht ausfüllen und unterschreiben lassen. Ohne Unterschrift können keine Wahlunterlagen zugeschickt werden.
    Schicken Sie die Wahlbenachrichtigung zurück an die Wahlbehörde.

    ONLINE-ANTRAG
    Sie können die Briefwahl auch im Internet beantragen. Folgen Sie hier dem QR-Code. Die Wahlbehörde schickt Ihnen die Unterlagen zur Wahl zu.

    Hinweise zum Ablauf gibt Ihnen die untenstehende Grafik.

    ANTRAG ONLINE WAHLSCHEIN

     ▼ WEITERE INFORMATIONEN
    einfach POLITIK: Bundestagswahlen (bundeswahlleiter.de)

  • ANTRAG ONLINE-WAHLSCHEIN

    ▼ ANTRAG ONLINE WAHLSCHEIN

    Die Beantragung eines Wahlscheins mit Briefzustellung ist möglich in der Zeit vom 16.08.2021 00:00 Uhr bis 21.09.2021 18:00 Uhr, bei Selbstabholung im Wahlamt zusätzlich bis 24.09.2021 18:00 Uhr.

  • WO WIRD GEWÄHLT? 

    Lübben liegt im Wahlkreis 62 und hat 14 Wahlbezirke. Sie wählen in dem Wahlbezirk, in dem Sie wohnen. Jeder Wahlbezirk hat ein Wahllokal. Hier wird die Wahl durchgeführt. Die Wahllokale in Lübben sind:

    Wahlbezirk

    Wahlraum

    Barriere-freiheit

    Nr.

    Bezeichnung

    1

    Nord 1

    Liuba-Grundschule (Speiseraum), Wettiner Str. 1

    ja

    2

    Nord 2

    Liuba-Grundschule (Musikraum R105), Wettiner Str. 1

    ja

    3

    Nord 3

    Liuba-Grundschule (Hortraum R117), Wettiner Str. 1

    ja

    4

    Nord/West

    Sportstätte “Völkerfreundschaft“, Spielbergstr. 26

    ja

    5

    West

    Baubetriebshof (Aufenthaltsraum), Puschkinstr. 5A

    ja

    6

    Mitte

    Rathaus (Foyer), Poststr. 5

    ja

    7

    Mitte/Ost

    Rathaus (Vorflur 1. OG), Poststr. 5

    ja

    8

    Ost

    F.-L.-Jahn-Grundschule (Speiseraum), Dreilindenweg 20

    ja

    9

    Hartmannsdorf

    Dorfgemeinschaftshaus Hartmannsdorf, Hartmannsdorfer Landstr. 20

    ja

    10

    Lubolz

    Dorfgemeinschaftshaus Lubolz, Mühlenweg 10

    ja

    11

    Treppendorf

    Feuerwache Treppendorf, Heideweg 30

    ja

    12

    Neuendorf

    Feuerwache Neuendorf, Neuendorfer Dorfstr. 12A

    ja

    13

    Steinkirchen

    Feuerwache Steinkirchen, An der Feuerwache 9

    ja

    14

    Radensdorf

    Sportstätte Radensdorf, Radensdorfer Hauptstr. 54

    ja

    Die Wahl-Lokale haben von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

    Möchten Sie in einem anderen Wahl-Lokal im Wahlbezirk 62 wählen, müssen Sie einen Wahlschein beantragen. Nutzen Sie für den Antrag die Rückseite der Wahlbenachrichtigung.

  • WAS IST EINE ERST-/ZWEIT-STIMME? 

    Die Erststimme ist für den*die Wahlkreiskandidat*in.
    Bei jedem Bewerber steht der Wohnort und der Beruf dabei. Zudem steht dort, in welcher Partei er ist. 
    Der Bewerber mit den meisten Stimmen kommt direkt in den Bundestag.

    Die Zweitstimme ist für die Landesliste (Partei). Unter dem Namen von jeder Partei stehen 5 Namen von Personen. Das sind die ersten 5 Bewerber für diese Partei.
    Wenn eine Partei viele Zweit-Stimmen bekommt, dann hat sie mehr Abgeordnete im Bundestag. Man sagt dazu: Sie hat mehr Sitze im Bundestag.

  • DARF ICH MICH ENTHALTEN? 

    Eine Wahl ist nicht verpflichtend. Jede*r Bürger*in entscheidet selbst über die Teilnahme an der Wahl.

    Wenn Sie auf dem Stimm-Zettel kein Kreuz machen, haben Sie niemanden gewählt — Sie haben sich enthalten. Die Stimm-Abgabe ist dann ungültig.
    Eine Enthaltung wird bei der Sitz-Verteilung für den Bundestag nicht berücksichtigt. Deshalb ist kein Kästchen für eine Enthaltung vorgesehen.
    Nur abgegebene Stimmen sind gültig. Das bedeutet, wenn Sie nur ein Kästchen ankreuzen, dann ist nur das eine Kreuz gültig.

  • WANN IST DIE STIMME UNGÜLTIG? 

    Bei der Bundestags-Wahl sind diese Stimm-Abgaben ungültig, …

    • …, wenn auf dem Stimm-Zettel kein Kästchen angekreuzt ist.
    • …, wenn man nicht klar erkennen kann, was der Wähler wählen möchte — z. B., wenn das Kreuz zwischen 2 Kästchen ist.
    • …, wenn etwas Zusätzliches auf dem Stimmzettel steht oder mehr als 2 Kästchen ankreuzt sind.
    • …, wenn bei der Brief-Wahl der Stimm-Zettel nicht im amtlichen Stimm-Zettel-Umschlag ist.
    • …, wenn bei der Brief-Wahl mehrere Stimm-Zettel in einem Umschlag sind, dann gelten sie als ein Stimm-Zettel. Achtung: Die Stimmangabe gilt nur, wenn das Gleiche angekreuzt wurde oder nur ein Zettel ausgefüllt wurde. Bedeutet z. B. die Stimm-Zettel sind ungültig, wenn verschiedene Kästchen angekreuzt wurden.
  • WAS IST DAS WAHLGEHEIMNIS?

    Das Wahlgeheimnis wird geachtet. Daher gilt:

    • Es muss Wahl-Kabinen geben, um die Wahlentscheidung geheim zu halten. Niemand darf sehen, was gewählt wird.
    • Der Stimm-Zettel muss gefaltet werden, damit man nicht erkennt, was angekreuzt wurde.
    • Die Stimm-Zettel müssen in die Wahl-Urne, damit niemand sieht, was gewählt wird und damit niemand weiß, von wem der Stimm-Zettel ist.
    • Bei der Brief-Wahl muss der Stimm-Zettel in einen Wahl-Umschlag.

    Wenn das Wahl-Geheimnis nicht eingehalten wird, dann kann ein Teil von der Wahl ungültig sein.
    Oder es kann die ganze Wahl ungültig sein.

  • WAHL-O-MAT

    Der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021 geht am 2. September online und soll Wähler*innen helfen, herauszufinden, welche Partei zu ihnen passt. Die Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) hat das Online-Tool mit ca. 40 Fragen bestückt, welche sich mit aktuellen politischen Diskussionen befassen und gleichzeitig Antworten der zur Wahl stehenden Parteien bereithält.

    ▼ BUNDESZENTRALE FÜR POLITISCHE AUFKLÄRUNG / bpb
    INFOS Wahl-O-Mat | bpb


  • CORONA AM WAHLTAG

    Es gelten die aktuellen Bestimmungen und Hygieneregeln in den Wahllokalen:


WAHLERGEBNISSE

Demnächst finden Sie hier den Link zu den Wahlergebnissen im Landkreis Dahme-Spreewald.


EHRENSACHE

  • AUFRUF WAHLHELFER 

    Zur Durchführung der Bundestagswahl am 26. September 2021 werden Wahlhelfer (m/w/d) gesucht. Die Stadtverwaltung ruft Bürger*innen dazu auf, sich beispielsweise als Schriftführer*in oder Beisitzer*in in den Wahllokalen zu engagieren. Rund 100 Personen werden gebraucht, um den Ablauf der Wahlen in den 14 Wahllokalen sicherzustellen. Da mit einer hohen Beteiligung bei der Briefwahl gerechnet wird, wird es vier Briefwahllokale geben. Auch Mitarbeiter der Stadtverwaltung werden im Einsatz sein.

    Das Engagement am Wahltag wird mit einem Erfrischungsgeld honoriert. Die Wahlhelfer müssen zwischen 18 und 65 Jahren alt sein. Es ist grundsätzlich ein zeitweiser Einsatz (Vormittag / Nachmittag) vorgesehen. Ab 18 Uhr werden dann alle Wahlhelfer zur Auszählung gebraucht. Ein wohnortnaher Einsatz kann nicht in jedem Fall garantiert werden.

    ▼ INTERESSE?
    Anmeldung an:
    TELEFON 03546 / 79-2501
    MAIL wahlen@luebben.de

  • KAMPAGNE #werwähltzählt

    Lübben unterstützt die Kampagne #werwähltzählt vom Bündnis „Tolerantes Brandenburg“.
    Ziel ist es, Demokrat*innen zu mobilisieren und zur Stimmenabgabe für ein tolerantes und Weltoffenes Deutschland aufzurufen.

    ©Tolerantes Brandenburg//ariadne an der spree GmbH


  • JUGEND: U18-WAHL 

    "Politik? Das ist ja Merkel und so. Damit kannst Du sonst wen für interessieren, aber keine Jugendlichen", so sieht der 16-jährige Enrico* aus Lübben (Spreewald) die Sache mit seiner politischen Beteiligung. "Weil, wir sind doch noch keine 18 und haben uns den Wahltermin doch nicht im Kalender angestrichen." Doch Enrico irrt. Auch er darf wählen gehen.

    Demokratiebildung ist Querschnittsthema

    Bevor am 26. September die volljährigen Wahlberechtigten an die Urnen gerufen werden, gibt es wie im ganzen Bundesgebiet auch in der Kreisstadt Lübben eine U18-Wahl für die Kinder und Jugendlichen.
    Angeboten wird diese vom Jugendaktionsteam der Caritas-Region Cottbus. Dabei kommt es den Sozialpädagoginnen Ulrike Rippa und Anja Dettelmann nicht so sehr darauf an, dass möglichst viele Jung-Lübbener am Wahltag ihren Stimmzettel abgeben, sondern dass sie sich niedrigschwellig überhaupt mit Politik und Demokratie beschäftigen. "Demokratiebildung ist bei uns ein Querschnittsthema, und die Bundestagswahl bietet uns eine Gesprächsgrundlage", erklärt Frau Dettelmann. Politik sei oft ein Trigger-Wort für viele Menschen zum inneren Abschalten. Erwähne man jedoch z.B. das Thema Umweltschutz, habe man das Interesse der jungen Menschen und berühre dabei unmerklich eine politische Ebene, die interessant sei für junge Menschen. "Denn das politische Interesse der Jugendlichen bewegt sich entlang ihrer Themen", ergänzt Frau Rippa. "Es kommt auch darauf an, in welchem Rahmen die jugendrelevanten Themen angesprochen werden. Wenn zum Beispiel bekannte, jugendrelevante Influencer ein YouTube-Video zeigt, dann gucken sie sich das schon an und unterhalten sich darüber", betont Frau Dettelmann die Wichtigkeit dessen, wer das Thema wie an die Jugendlichen heranträgt.

    "Da ist Trubel, da ist was los ..."
    Auf die Niedrigschwelligkeit und einen freiwilligen Kontext komme es bei der Demokratiebildung an. Und dabei hilft die U18-Wahl. Mit professionellen Materialien, die vom U18-Netzwerk zur Verfügung gestellt werden, binden die Caritas-Fachkräfte die jungen Menschen ein: "Ob wir Flyer mit den Jugendlichen laminieren, sie die Wahlkabine oder die Urne bauen oder am Wahltag bei der Umsetzung der Wahl helfen - da ist Trubel, da ist was los, das macht neugierig auf Sachen, die scheinbar Erwachsenen vorbehalten sind" erläutert Frau Rippa.

    All das gibt Impulse, um ins Gespräch zu kommen. "Und wenn ein Zwölfjähriger mal sieht, wie es in einer Wahlkabine so ist, muss er nicht gleich ein politisches Interesse haben". Manche kommen dabei das allererste Mal mit dem Thema Politik in Berührung und werden nach ihrer Meinung gefragt. Das müssen nicht die Meinungen sein, die sich auf dem Wahlzettel widerspiegeln, sondern es darf auch die eigene Ansicht sein, die nun gerade nicht zur Wahl steht. Wichtig ist den Sozialarbeiterinnen auch, wie diese Ansichten im Zeitalter der Fake-News zustande kommen. Wo kann ich seriöse Informationen erhalten? Auf welche Quellen kann ich mich verlassen? Auf solche Aspekte kann man im Rahmen eines solchen Wahl-Projektes gut eingehen.

    U18-Wahl, das ist eine politische Form der Kinder- und Jugendbeteiligung auf allen Stufen der Partizipation - von der Information zur Selbstorganisation - und das außerhalb vom Lernort Schule. "Wir holen die jungen Menschen dort ab, wo sie stehen". Und wer noch nie mit dem Thema in Berührung gekommen ist, kann selbst entscheiden: Wie viel Engagement stecke ich da rein. Will ich da nur mein Kreuzchen machen, oder will ich mich da stärker einbringen? Das Beschäftigen junger Bürger mit Wahl und Demokratie scheint wichtig. Denn weder Enricos Eltern noch die Eltern seiner besten Kumpel gingen je zur Wahl und haben ihre Kinder einmal dorthin mitgenommen. (Text Christian Hähnlein, Caritas)

    *Name geändert

    ▼ KONTAKT
    Jugend(sozial)arbeit Lübben
    Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung „die insel“
    Wassergasse 3, 15907 Lübben
    TELEFON 03546 / 3040
    Ulli: 01525 699 01 56, Mail: ulrike.rippa@caritas-goerlitz.de

    ▼ SOCIAL MEDIA
    FACEBOOK @jugendteamLn
    INSTAGRAM #jugendaktionsteamLuebben   

    ©Caritas

WAHLABLAUF FÜR BÜRGER*INNEN



WEITERE INFORMATIONEN