Aktuelle Corona-Infos der Stadt Lübben

Liebe Lübbenerinnen und Lübbener, liebe Gäste,

wir möchten, dass Sie gesund bleiben und dass das öffentliche Leben bald wieder in gewohnter Form funktioniert. Wir bitten Sie deshalb eindringlich, sich an die geltenden Vorschriften zu halten.

Bleiben Sie gesund und schützen Sie andere!

 Ihre Stadtverwaltung

NEWS 14.9.21

Das Kabinett Land Brandenburg hat heute die Dritte SARS-CoV-2-Umgangsverordnung beschlossen. Sie tritt am 16. September 2021 in Kraft und gilt bis einschließlich 13. Oktober 2021.

NEUERUNGEN

  • neuer Leitindikator zur Beurteilung der pandemische Lage: Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzi
  • 2G-Regel als Option für bestimmte Bereiche (Innengastronomie, Veranstaltungen, Beherbergung) 
  • einheitliche Quarantäneregelungen in Schulen und Kitas
  • beim Auftreten eines Infektionsfalles in einer Schulklasse soll Quarantäneanordnungen auf möglichst wenige Personen beschränkt werden.
  • Bei asymptomatischen engen Kontaktpersonen soll die Quarantäneanordnung frühestens nach fünf Tagen bei Vorlage eines negativen Tests aufgehoben werden. 


>>> Detaillierte Informationen zu den 3-G-Regeln sowie 2-G-Regel finden Sie in den untenstehenden FAQ!

NEWS 26.8.21

Laut Veröffentlichung des Robert Koch-Institut lag im Landkreis Dahme-Spreewald der Inzidenzwert in den letzten sieben Tagen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner eingetretenen Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus seit dem 21.08.2021 ununterbrochen über 20. Damit gelten im Landkreis Dahme-Spreewald die neuen Regeln nach 2. SARS-CoV-2-UmgV. Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz finden Sie hier.

KURZ & KNAPP

1
true

INZIDENZ LDS

aktuelle Zahlen

MEHR

KITAS/HORTE 

Regelbetrieb

SCHULEN 

Regelbetrieb

Einzelhandel

geöffnet

1
true

Gaststätten & Freizeit

geöffnet

Hotels/Pensionen

geöffnet

VERANSTALTUNGEN

erlaubt

HOTLINE 

FÜR BÜRGER:INNEN

Mehr


INFORMATIONEN

STÄDTISCHE EINRICHTUNGEN

  • RATHAUS

    Es gelten folgende Sprechzeiten

    Dienstag Von 09:00 bis 12:00 Uhr Von 13:00 bis 18:00 Uhr

    Donnerstag Von 09:00 bis 12:00 Uhr Von 13:00 bis 15:00 Uhr

    Freitag Von 09:00 bis 12:00 Uhr

    KONTAKT
    ADRESSE Poststraße 5, 15907 Lübben (Spreewald)
    MAIL info@luebben.de

    Hinweise: Es besteht Maskenpflicht im Gebäude (medizinische Masken) sowie das Abstandsgebot. Es stehen Spender mit Händedesinfektionsmittel bereit. Die Kontaktdaten der Besucher des Rathauses werden zur Nachverfolgung möglicher Infektionsfälle erfasst, vier Wochen aufbewahrt und anschließend vernichtet.


  • BÜRGERBÜRO

    Es gelten folgende Sprechzeiten

    Dienstag Von 09:00 bis 12:00 Uhr Von 13:00 bis 18:00 Uhr

    Donnerstag Von 09:00 bis 12:00 Uhr

    Freitag Von 09:00 bis 12:00 Uhr

    Zusätzliche Termine nur nach Vereinbarung:

    Montag Von 09:00 bis 15:00 Uhr

    Dienstag Von 18:00 bis 19:00 Uhr

    Mittwoch Von 09:00 bis 15:00 Uhr

    Donnerstag Von 15:00 bis 17:00 Uhr

    KONTAKT
    ADRESSE Poststraße 5, 15907 Lübben (Spreewald)
    MAIL buergerbuero@luebben.de

    Hinweise: Es besteht Maskenpflicht im Gebäude (medizinische Masken) sowie das Abstandsgebot. Es stehen Spender mit Händedesinfektionsmittel bereit. Die Kontaktdaten der Besucher des Rathauses werden zur Nachverfolgung möglicher Infektionsfälle erfasst, vier Wochen aufbewahrt und anschließend vernichtet.


  • STANDESAMT

    Eheschließungen werden ausschließlich im Trauzimmer (Schloss Lübben) durchgeführt. Aufgrund der Raumgröße und der Abstandsregeln dürfen neben dem Brautpaar maximal 12 weitere Gäste an der Trauung teilnehmen.

    Standesamtliche Anliegen werden aus epidemiologischen Gründen nur nach vorheriger Terminvereinbarung (gern per Telefon oder E-Mail) bearbeitet.

  • SCHULEN, KITAS, HORTE

    Alle Informationen finden Sie tagesaktuell auf der Seite des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (MBJS):
     https://mbjs.brandenburg.de/corona-aktuell.html

    Zutritt zu Schulen, Kindertagesstätten und Kindertagespflegestellen
    laut SARS-CoV-2-Umgangsverordnung vom 15.06.2021 gilt nach § 22:

    (1) Der Zutritt zu Schulen nach § 16 des Brandenburgischen Schulgesetzes und in freier Trägerschaft ist allen Personen untersagt, die der jeweiligen Schule keinen auf sie ausgestellten Testnachweis vorlegen; hierauf ist im Eingangsbereich der betreffenden Schule hinzuweisen. Zu Schulen gehören auch deren Außenanlagen, soweit sie für eine ausschließliche Nutzung durch die Schulen bestimmt sind. Das Zutrittsverbot nach Satz 1 gilt nicht für Personen,

    1. die unmittelbar nach dem Betreten der Schule eine Testung in Bezug auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus durchführen; bei einem positiven Testergebnis ist die Schule unverzüglich zu verlassen,
    2. die Schülerinnen oder Schüler zum Unterricht in der Primarstufe, zur Notbetreuung in Grundschulen oder zum Unterricht in Förderschulen bringen oder sie von dort abholen,
    3. deren Zutritt zur Schule zur Aufrechterhaltung des Betriebs der Schule zwingend erforderlich ist (insbesondere zur Durchführung notwendiger betriebs- oder einrichtungserhaltender Bau- oder Reparaturmaßnahmen),
    4. deren Zutritt zur Schule zur Erfüllung eines Einsatzauftrages der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, der Polizei oder des Katastrophenschutzes notwendig ist,
    5. deren Zutritt zur Schule zeitlich außerhalb des regulären Schulbetriebs erfolgt,
    6. deren Zutritt zur Schule zum Zwecke der Durchführung von Blut-, Blutplasma- und Knochenmark-Spendeterminen erforderlich ist,
    7. deren Zutritt zur Schule zum Zwecke der Wahrnehmung von Aufgaben der Kinder- und Jugendgesundheitsdienste sowie der Zahnärztlichen Dienste der Gesundheitsämter erforderlich ist.

    (2) Für Schülerinnen und Schüler sowie für das Schulpersonal sind der Zutritt zur Schule und die Teilnahme am Präsenzunterricht nur zulässig, wenn sie an zwei von der jeweiligen Schule bestimmten, nicht aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche einen auf sie ausgestellten Testnachweis vorlegen. Als Nachweis ist auch eine von der getesteten Person oder, sofern diese nicht volljährig ist, von einem Sorgeberechtigten unterzeichnete Bescheinigung über das negative Ergebnis eines ohne fachliche Aufsicht durchgeführten PoC-Antigen-Tests zur Eigenanwendung (Selbsttest) zulässig.

    (3) Für Kindertagesstätten sowie während der Betreuungszeiten für Kindertagespflegestellen gelten die Absätze 1 und 2 entsprechend; ausgenommen sind Kinder in der vorschulischen Kindertagesbetreuung. Satz 1 gilt nicht für Kinder in der Kindertagesbetreuung während der Ferien im Sinne des Brandenburgischen Schulgesetzes.

    (4) In Schulen nach Absatz 1 besteht für folgende Personen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske:

    1. in den Innenbereichen
    a.       bis zum Ablauf des 20. August 2021 für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6, außer im Sportunterricht,
    b.       für alle Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 7, außer im Sportunterricht,
    c.       für alle Lehrkräfte und das sonstige Schulpersonal, außer im Sportunterricht,

    2. in den Innen- und Außenbereichen für alle Besucherinnen und Besucher.

    Schülerinnen und Schüler sind von der Tragepflicht bei Klausuren mit einer Dauer ab 240 Minuten befreit, wenn das Abstandsgebot eingehalten wird. Für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf kann die Schule aus pädagogischen Gründen eine weitergehende Befreiung von der Tragepflicht zulassen. Während des Stoßlüftens in den Schulräumen können Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und das sonstige Schulpersonal die medizinische Maske vorübergehend abnehmen.

    (5) Bis zum Ablauf des 20. August 2021 besteht in den Innenbereichen von Horteinrichtungen für alle Personen ab dem vollendeten fünften Lebensjahr die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske außerhalb der Betreuungs- und Bildungsangebote, die in Gruppen-, Bewegungs- oder sonstigen pädagogischen Räumen stattfinden. Für Besucherinnen und Besucher gilt die Tragepflicht nach Satz 1 auch in den Außenbereichen von Horteinrichtungen.

    (6) Das Singen und das Spielen von Blasinstrumenten ist nur unter Einhaltung eines Abstands von mindestens zwei Metern zulässig.

    Testnachweis

    Testnachweis (§ 5 Absatz 2): Neben Geimpften und Genesenen sind von der Testpflicht jetzt generell Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr (bisher bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr) sowie auch Schülerinnen und Schüler ausgenommen, die im Rahmen eines verbindlichen Schutzkonzeptes der von ihnen besuchten Schule regelmäßig, mindestens an zwei verschiedenen Tagen pro Woche, auf das Vorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus getestet werden. 

    Für Schülerinnen und Schüler gilt wie bisher: Als Testnachweis ist auch eine von einer oder einem Sorgeberechtigten unterzeichneten Bescheinigung über das negative Ergebnis eines sogenannten Selbsttests ausreichend. Wenn noch nicht geimpfte Schülerinnen und Schüler zum Beispiel ins Kino, zum Sportverein oder in eine Gaststätte gehen möchten, reicht ihr schulischer Testnachweis aus. Sie müssen dabei also nur das Formular vorlegen, mit dem die Erziehungsberechtigten bzw. volljährigen Schülerinnen und Schüler die regelmäßige Durchführung eines Antigen-Selbsttests mit negativen Testergebnis gegenüber der Schule bescheinigen.

    Nachweis für die Beantragung von Kinderkrankengeld

    Sollte seitens der Eltern der Bedarf des Nachweises über die Nicht-Inanspruchnahme von Kita/Hort/Kindertagespflege/Schule bei Beantragung von Kinderkrankengeld aus Gründen des Infektionsschutzes zur Vorlage bei der Krankenkasse, Arbeitgeber oder bei Selbständigkeit zur Vorlage beim Finanzamt bestehen, so kann dieser im Sachgebiet angefordert werden. Wir bitten um einen kurzen telefonischen oder schriftlichen (E-Mail ausreichend) Hinweis, sodass den Eltern die Bescheinigung unverzüglich per Post übersandt werden kann.

    Quarantäne-Maßnahmen

    Eine Quarantäne-Maßnahme für ein Kind oder dessen Eltern bedeutet nicht, dass sofort eine Gefahr für die ganze Einrichtung ausgeht. Die Entscheidung darüber, wann eine Quarantäne angeordnet wird und wann eine Einrichtung zu schließen ist, obliegt dem Gesundheitsamt des Landkreises Dahme-Spreewald.

    Das Gesundheitsamt und die Mitarbeiter in den Einrichtungen prüfen jeden Einzelfall sorgfältig und leiten die notwendigen Maßnahmen ein. Im Bedarfsfall erhalten Eltern hierzu gesonderte Informationen. Bei Fragen steht die Einrichtungsleitung zur Verfügung.

    Was im Falle eines Falles (Feststellen von Krankheitssymptomen, Kenntnis von Kontakt zu Infizierten, Verdachtsfälle) zu tun ist, steht in den Anweisungen des Gesundheitsamtes.

  • STADTBIBLIOTHEK 

    Für die Besucher der Stadtbibliothek gibt es gute Nachrichten: Ab sofort sind die Türen wieder offen. Die Mitarbeiter*innen freuen sich, Sie wieder willkommen zu heißen.

    Dienstag Von 10:00 bis 18:00 Uhr

    Donnerstag Von 10:00 bis 19:00 Uhr

    Freitag Von 10:00 bis 16:00 Uhr

    KONTAKT
    ADRESSE Ernst-von-Houwald-Damm 14, 15907 Lübben (Spreewald)
    MAIL bibliothek@luebben.de
    WEB luebben.de


  • SCHLOSS MUSEUM LÜBBEN 

    Für die Besucher der Stadtbibliothek gibt es gute Nachrichten: Ab sofort sind die Türen wieder offen. Die Mitarbeiter*innen freuen sich, Sie wieder willkommen zu heißen.

    Mittwoch Von 10:00 bis 17:00 Uhr

    Donnerstag Von 10:00 bis 17:00 Uhr

    Freitag Von 10:00 bis 17:00 Uhr

    Samstag Von 10:00 bis 17:00 Uhr

    Sonntag Von 10:00 bis 17:00 Uhr

    KONTAKT
    ADRESSE Ernst-von-Houwald-Damm 14, 15907 Lübben (Spreewald)
    MAIL museum@luebben.de
    WEB museum-luebben.de
    FACEBOOK @Museum.Luebben
    INSTAGRAM @museum_luebben


  • SITZUNG POLITISCHER GREMIEN

    Städtische Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte und Vernissagen finden unter Einhaltung der Hygiene‑ und Abstandsregeln statt. Die politischen Gremien tagen unter Einhaltung der Hygieneregeln grundsätzlich in Präsenzsitzungen in verschiedenen Räumlichkeiten. Für die Öffentlichkeit werden bei Bedarf gesondert Räume ausgewiesen, aus denen die Sitzungen mitverfolgt werden können. Nähere Infos entnehmen Sie unserem Ratsinfo-System.

  • SPORT UND VERMIETUNG STÄDTISCHER RÄUMLICHKEITEN

    Der Sportbetrieb ist auf und in allen Sportanlagen unter Einhaltung der Hygieneauflagen gestattet. 
    Bitte entnehmen Sie die aktuellen Details zu den Regelungen für den Individual- und Vereinssport finden Sie beim MBJS

DER SEPTEMBER WIRD BUNT

Aufgrund der pandemischen Lage wurde von den Machern des traditionellen Spreewaldfestes beschlossen, in diesem Jahr die Veranstaltungsreihe “DER SEPTEMBER WIRD BUNT” zu initiieren:

ZUM PROGRAMM
WEB
FLYER

  • 11. SEPTEMBER | MUSEUMSNACHT

    Am 11. September findet die Museumsnacht passend zur aktuellen Sonderausstellung „Hall of Fame“ unter dem Motto „Musik! Früher und heute?“ statt. Um Ihren Besuch entspannt und sicher genießen zu können, bitten wir Sie, die folgenden Hinweise zu beachten:

    • Es gelten die Bestimmungen der jeweils aktuellen Corona-Umgangsverordnung.
    • Registrierung via Corona-Warn-App oder per Kontaktformular* zur Nachverfolgung 
    • Der Zugang zu einzelnen Bereichen kann bei Erreichen der maximalen Besucherzahl beschränkt werden.
    • Beim Betreten der Veranstaltungsbereiche, gelten die 3-G Regeln (Gesund, Genesen, Getestet) sowie die AHA-Regeln


    TESTZENTRUM DELPHINEN-APOTHEKE AM MARKT

    • Samstag, 11.09. | bis 19:30 Uhr



    * Datenschutz: Zum Zweck der Rückverfolgbarkeit von Infektionen mit dem Covid-19 werden die Daten der Besucher:innen nach 2. SARS-CoV-2-UmgV §4 durch den Veranstalter erhoben. Die Daten werden ausschließlich für diesen Zweck genutzt, nicht anderweitig verwendet oder an Dritte weitergeben und vier Wochen unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften aufbewahrt. Auf Verlangen bei einem begründeten Verdachtsfall werden die Daten an das zuständige Gesundheitsamt herausgegeben. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden die Daten vernichtet.

  • 17.–19. SEPTEMBER | FESTPROGRAMM

    Vom 17. bis 19. September gibt es ein Festprogramm für die ganze Familie.
    Um die Gesundheit und Sicherheit aller Besucher*innen zu gewährleisten, informieren wir nachstehend über die Corona-Hinweise:

    • Es gelten die Bestimmungen der jeweils aktuellen Corona-Umgangsverordnung.
    • Registrierung via Luca-App (www.luca-app.de sowie in allen Stores) oder per Formular* zur Kontaktnachverfolgung 
    • Der Zugang zu einzelnen Bereichen kann bei Erreichen der maximalen Besucherzahl beschränkt werden.
    • Der Kahnkorso, der Flohmarkt und das Feuerwerk können leider nicht stattfinden. 
    • Für alle Tage gilt: Beim Betreten der Veranstaltungsbereiche, gelten die 3-G Regel


    TESTZENTRUM AUF DER SCHLOSSINSEL
    betrieben durch die Lübbener Delphinen-Apotheke

    • Samstag, 18.09. | 09:00 – 19:00 Uhr
    • Sonntag, 19.09. | 11:00 – 19:00 Uhr

    * Datenschutz: Zum Zweck der Rückverfolgbarkeit von Infektionen mit dem Covid-19 werden die Daten der Besucher:innen nach 2. SARS-CoV-2-UmgV §4 durch den Veranstalter erhoben. Die Daten werden ausschließlich für diesen Zweck genutzt, nicht anderweitig verwendet oder an Dritte weitergeben und vier Wochen unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften aufbewahrt. Auf Verlangen bei einem begründeten Verdachtsfall werden die Daten an das zuständige Gesundheitsamt herausgegeben. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden die Daten vernichtet.

FAQ

Zusammenfassung der aktuellsten Fragen. Weitere Infos auch unter corona.brandenburg.de

  • ALLGEMEINE HYGIENEREGELN

    Jede Person ist verpflichtet,

    • Beachtung der allgemeinen Hygieneregelnund -empfehlungen des Robert Koch-Instituts und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Vorbeugung von Infektionen (https://www.infektionsschutz.de/coronavirus.html)
    • regelmäßige Austausch der Raumluft durch Frischluft in geschlossenen Räumen,
    • Verzicht auf physische Kontakte bei Vorliegen von typischen Symptomen für eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus (typische Symptome sind z. B. Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust)
    • Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen außerhalb des privaten Raums (Abstandsgebot)
  • INDIKATOREN KURZ ERKLÄRT 

    SIEBENTAGE-HOSPITALISIERUNGSINZIDENZ
    Neuer Leitindikator: Anzahl der Patientinnen und Patienten, die mit einer COVID-19-Erkrankung stationär in einem Krankenhaus behandelt werden, innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner

    • kleiner 7
    • Warnwert: 7-12
    • Alarmwert: >12


    SIEBEN-TAGE-INZIDENZ

    Frühindikator: Anzahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner

    • kleiner 100
    • Warnwert: 100-200
    • Alarmwert: >200


    INTENSIVMEDIZINISCHEN BEHANDLUNGSKAPAZITÄTEN
    Anzahl der landesweit verfügbaren intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten und deren Auslastung

    • kleiner bis 10% mit COVID-19-Patienten belegte ITS-Betten
    • Warnwert: 10%-20%  mit COVID-19-Patienten belegte ITS-Betten
    • Alarmwert: >20% mit COVID-19-Patienten belegte ITS-Betten


    IMPFQUOTE

    Anzahl der gegen das SARS-CoV-2-Virus geimpften Personen (landes weite Impfquote).

  • 3-G-REGELN


    Die nachfolgenden Informationen stammen aus der Pressemeldung des KKM Brandenburg vom 24.08.2021

    FALL 1 | 7-Tage-Inzidenz liegt an 5 aufeinanderfolgenden Tagen unter 20
    Hier gilt die 3G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete) in diesen Bereichen:

    • Schulen, Kindertagesstätten, Kindertagespflegestellen (Ausnahme: Kinder in der vorschulischen Kindertagesbetreuung)
    • Besucher*innen von Krankenhäusern, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, Pflegeheimen und gleichgestellten Wohnformen
    • Kontakt-Sport in Indoor-Sportanlagen
    • Diskotheken, Clubs und Festivals (drinnen und draußen)
    • Inanspruchnahme sexueller Dienstleistungen


    FALL 2 | 7-Tage-Inzidenz liegt an 5 aufeinanderfolgenden Tagen über 20
    Hier gilt die 3G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete) darüber hinaus auch in diesen Bereichen:

    • Innengastronomie
    • Teilnahme an Veranstaltungen und Festen (Ausnahmen: Testpflicht gilt nicht für Veranstaltungen unter freiem Himmel mit bis zu 750 bzw. ab dem 13. September 2021 mit bis zu 500 gleichzeitig Teilnehmenden sowie für Veranstaltungen ohne Unterhaltungscharakter in geschlossenen Räumen mit bis zu 200 bzw. ab dem 13. September 2021 mit bis zu 100 gleichzeitig Teilnehmenden)
    • Inanspruchnahme körpernaher Dienstleitungen, wenn die besondere Eigenart der Dienstleistung das Tragen einer medizinischen Maske nicht zulässt (zum Beispiel Bartrasur oder Gesichtskosmetik; Ausnahme: Testpflicht gilt generell nicht im Gesundheitsbereich bei der Erbringung medizinischer, therapeutischer oder pflegerischer Leistungen)
    • Beherbergungen (Test bei Anreise)
    • Reisebusreisen, Stadtrundfahrten, Schiffsausflüge und vergleichbare touristische Angebote
    • Sportanlagen in geschlossenen Räumen (Indoor-Sport)
    • Innen-Spielplätze
    • Theater, Konzert- und Opernhäuser, Kinos, Messen, Ausstellungen, Spezialmärkte, Jahrmärkte, Volksfeste, Spielhallen, Spielbanken und Wettannahmestellen (Ausnahmen: Testpflicht gilt nicht für Veranstaltungen unter freiem Himmel mit bis zu 750 bzw. ab dem 13. September 2021 mit bis zu 500 gleichzeitig Teilnehmenden),
    • Schwimmbäder, Spaß- und Freizeitbäder, Freibäder, Saunen, Thermen und Wellnesszentren (Ausnahme: Angebote, die im Zusammenhang mit gebuchten Übernachtungen stehen; hier besteht die Testpflicht bereits beim Einchecken in der Beherbergungsstätte),
    • Künstlerische Amateurensembles (Proben und Auftritte in geschlossenen Räumen; Ausnahme: Testpflicht gilt nicht für Ensembles, bei denen nicht gesungen wird und keine Blasinstrumente gespielt werden),
    • Veranstaltungen von Bildungs-, Ausbildungs-, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen, in Hochschulen, Musikschulen, Kunstschulen, Volkshochschulen, Fahr-, Flug- und Segelschulen (Ausnahmen gelten für Veranstaltungen unter freiem Himmel sowie Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr im Falle des Einzelunterrichts – in beiden Fällen ist auch bei Inzidenzwerten von über 20 kein Test notwendig).


    FALL 3 | 7-Tage-Inzidenz liegt an 5 aufeinanderfolgenden Tagen über 35
    Hier gelten schärfere Personenbegrenzungen für Veranstaltungen und Feste: Dann ist die Personenzahl auf höchstens 5.000 gleichzeitig Teilnehmende begrenzt.


  • 2-G-REGELN

    2G-Regel gilt als Option für bestimmte Bereiche: Veranstaltungen, Innengastronomie, Beherbergung von Gästen, Reisebusreisen, Stadtrundfahrten, Schiffsausflüge und vergleichbare tou ristische Angebote, Indoor-Sportanlagen, Innen-Spielplätze, Kultur- und Freizeitein richtungen, künstlerische Amateurensembles, Diskotheken, Clubs und Festivals.

    • Zutritt nur für Geimpfte, Genesene und Kinder unter 12
    • dafür kein Abstand, keine Maske und keine Beschränkung der Personenzahl


  • TESTNACHWEIS

    Die Anforderungen an einen Testnachweis nach der Brandenburgischen Umgangsverordnung entsprechen den bundesrechtlichen Maßstäben nach § 2 Nr. 7 COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung.

    Das bedeutet: Immer, wenn ein Nachweis hinsichtlich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verlangt wird, gilt in Brandenburg folgendes:

    • Der Test darf maximal 24 Stunden zurückliegen.
    • Der Testnachweis muss in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in verkörperter oder digitaler Form vorgelegt werden.
    • Die zugrundeliegende Testung muss durch eine sogenannte In-vitro-Diagnostika erfolgt sein, zum Beispiel ein PoC-Antigen-Schnelltest durch geschultes Personal (etwa ein kostenfreier Bürgertest in einer Teststelle), im Rahmen einer betrieblichen Testung im Sinne des Arbeitsschutzes durch Personal, das die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt, oder vor Ort unter Aufsicht ein Antigen-Selbsttest (sogenannter Laientest).
  • KONTAKTBESCHRÄNKUNG

    Im Land Brandenburg gibt es derzeit keine Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum.
    Es können sich beliebig viele Personen im öffentlichen Raum treffen. Wichtig: Das allgemeine Abstandsgebot muss dabei eingehalten werden.

    Private Feiern und Zusammenkünfte
    sind im Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis im privaten Wohnraum und im zugehörigen Garten oder in öffentlichen oder angemieteten Räumen

    • unter freiem Himmel mit bis zu 100 zeitgleich anwesenden Gästen
    •  in geschlossenen Räumen mit bis zu 50 zeitgleich anwesenden Gästen
    • unter Beachtung der allgemeinen Hygieneregeln zulässig.
    • Bei Zusammenkünften außerhalb des privaten Raums ist auch das Abstandsgebot zu beachten.


    Geimpfte und Genesene
    Mit der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung des Bundes, die bereits am 9. Mai 2021 in Kraft getreten ist, gelten Kontaktbeschränkungen nicht mehr für Geimpfte und Genesene.
    Das bedeutet: Bei einer privaten Zusammenkunft, an der ausschließlich geimpfte Personen oder genesene Personen teilnehmen, gelten keine Kontaktbeschränkungen.
    Bei einer privaten Zusammenkunft, an der auch andere als geimpfte oder genesene Personen teilnehmen, werden vollständig geimpfte und genesene Personen bei den Kontaktbeschränkungen nicht mitgezählt. Das gilt für private Zusammenkünfte sowohl im öffentlichen als auch im privaten Raum. Im öffentlichen Raum müssen aber alle Personen die Abstandsregel einhalten.

  • IMPFUNGEN

    Im Landkreis Dahme-Spreewald können sich (im Impfzentrum bis zum 27.08.2021) Bürger:innen ab dem vollendeten 12. Lebensjahr über das Impfzentrum Schönefeld (Anschrift: Flughafen Schönefeld, Terminal 5 / Terminalbereich M – Abflug, P56, 12529 Schönefeld) oder über Arztpraxen impfen lassen. Ab dem 30.08.2021 bis zum 30.09.2021 werden alle Termine im Impfzentrum Schönefeld für die notwendigen Zweitimpfungen vorgehalten.

    Sie können über die Hotline 116117 Impftermine oder online unter impfterminservice.de.

  • VERANSTALTUNGEN

    Große Veranstaltungen, etwa im Sport- oder Kulturbereich, können bei einer an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 35 liegenden Sieben‑Tages‑Inzidenz unter Auflagen (Hygienekonzept, Testnacheis, Kontaktnachweis etc.) stattfinden.
    Dabei wird die Personenzahl auf höchstens 1.000 Personen zuzüglich höchstens 50 Prozent der über 1.000 Personen hinausgehenden regulären Besucherkapazität des jeweiligen Veranstaltungsortes begrenzt. 

    Ab dem 13. September gilt bei einer durchgehenden Sieben-Tage-Inzidenz über dem Wert von 20 die Testpflicht für Veranstaltungen unter freiem Himmel (z.B. Freiluft-Theater, Open-Air-Kino, Volksfeste, Jahrmärkte, Zuschauer bei Fußballspielen) mit mehr als 500 gleichzeitig Teilnehmenden (in einer Übergangszeit bis zum 12. September bleibt die bisherige Personenobergrenze von 750 noch gültig). Bei Veranstaltungen ohne Unterhaltungscharakter in geschlossenen Räumen (zum Beispiel Vereinssitzungen) wird ebenfalls ab dem 13. September die Personenobergrenze, aber der die sogenannte 3G-Regel (Geimpfte, Genesene oder Getestete) gilt, auf 100 Teilnehmende halbiert (bisher 200).

    Info des KKM über die Testpflicht bei Veranstaltungen (§ 8 Absatz 1 Nummer 3 und § 18 Absatz 2 Nummer 3): 

    • In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer durchgehenden Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 20 haben grundsätzlich nur Besucherinnen und Besucher Zutritt zu Veranstaltungen, die einen auf sie aufgestellten Testnachweis vorlegen (Ausnahmen: Geimpfte, Genesene, Kinder unter sechs Jahren sowie Schülerinnen und Schüler, die bereits regelmäßig für den Schulbesuch getestet werden). Entsprechend dem Infektionsgeschehen werden die Personenobergrenzen gesenkt. Neu ist ab dem 13. September 2021: Diese Testpflicht gilt nicht für Veranstaltungen unter freiem Himmel mit bis zu 500 gleichzeitig Teilnehmenden (bis zum 12. September liegt diese Personenobergrenze weiter bei 750) sowie für Veranstaltungen ohne Unterhaltungscharakter in geschlossenen Räumen mit bis zu 100 gleichzeitig Teilnehmenden (bisher: 200; die Personengrenze wird an dieser Stelle in der Verordnung halbiert).
    • Ausnahmen in besonderen Einzelfällen: Nach der Umgangsverordnung ist in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz über dem Wert von 35 die Personenzahl für Veranstaltungen, Festivals und öffentliche Feste (z.B. Jahrmärkte, Volksfeste) auf höchstens 5.000 gleichzeitig Teilnehmende begrenzt (§ 8, § 18, §20). Neu ist ab dem 28. August 2021: Abweichend hiervon kann das zuständige Gesundheitsamt auf Antrag in besonderen Einzelfällen Ausnahmen von dieser Personenobergrenze zulassen, sofern keine zwingenden infektiologischen Gründe entgegenstehen. Dem Antrag ist ein individuelles Hygienekonzept beizufügen, in dem insbesondere dargestellt ist, wie die erhöhten Anforderungen des Infektionsschutzes im konkreten Einzelfall sichergestellt werden.


  • HOTELS & GASTRONOMIE

    Bei einer Inzidenz unter 20 wird die Testpflicht für Hotels und Innenbereiche von Gaststätten ausgesetzt. Die 3-G-Regel gilt in Brandenburg ab einer Inzidenz von 20.


  • KÖRPERNAHE DIENSTLEISTUNGEN, EINZELHANDEL, GASTRONOMIE, BEHERBERGUNG

    Alle Informationen zu den jeweiligen Berufen/Gewerken finden Sie tagesaktuell auf der Seite des Landes Brandenburg

  • TOURISMUS

    Aktuelle Hinweise zu Corona-Bestimmungen im Tourismus, Beherbergungsverboten und mehr finden Sie auf der Corona-Seite der Tourismus Marketing Brandenburg GmbH:


    Ansprechpartner für den Bereich Tourismus in Lübben:

    Keine Ergebnisse gefunden.
  • REISEN: REGELN FÜR EINREISENDE

    Alle Informationen finden Sie tagesaktuell auf der Seite des Landes Brandenburg.

    Die Coronavirus-Einreiseverordnung vom 30. Juli regelt bundesweit einheitlich die Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht sowie das Beförderungsverbot aus Virusvariantengebieten.

    Wenn Sie in einem Risikogebiet (Hochinzidenzgebiet, Virusvariantengebiet) waren, müssen Sie grundsätzlich die digitale Einreiseanmeldung ausfüllen. 


  • CORONALHILFEN

    Das Kabinett des Landes Brandenburg hat der Verwaltungsvereinbarung mit dem Bund zur „Überbrückungshilfe III Plus" zugestimmt. Diese gilt bis zum 30. September. Künftig werden auch Personalkosten berücksichtigt („Restart-Prämie"). 

  • HILFSANGEBOTE

TESTSTATIONEN FÜR BÜRGER:INNEN

  • Delphinen-Apotheke in Lübben | ab 1.7.21

    Adresse: Hauptstraße 18, 15907 Lübben (Spreewald)
    Hinweise: ohne Voranmeldung, Infos sowie Datenschutzerklärung finden Sie in der Corona-Warn-App
    Rückfragen:
     03546-3037 

    Öffnungszeiten:

    Montag Von 09:00 bis 10:30 Uhr Von 16:00 bis 17:00 Uhr

    Dienstag Von 09:00 bis 10:30 Uhr Von 16:00 bis 17:00 Uhr

    Mittwoch Von 09:00 bis 10:30 Uhr Von 16:00 bis 17:00 Uhr

    Donnerstag Von 09:00 bis 10:30 Uhr Von 16:00 bis 17:00 Uhr

    Freitag Von 09:00 bis 10:30 Uhr Von 16:00 bis 17:00 Uhr

    Samstag Von 09:00 bis 10:30 Uhr Von 15:00 bis 16:00 Uhr

    Sonntag Von 09:00 bis 10:30 Uhr Von 15:00 bis 16:00 Uhr

  • Asklepios Fachklinikum Lübben

    Adresse: Luckauer Straßa 17, 15907 Lübben (Spreewald)
    Hinweise: Terminvereinbarung spätestens am Vortag, telefonisch unter 03546 290

    Öffnungszeiten:

    Montag Von 10:00 bis 12:00 Uhr

    Dienstag Von 10:00 bis 12:00 Uhr

    Mittwoch Von 10:00 bis 12:00 Uhr

    Donnerstag Von 10:00 bis 12:00 Uhr

    Freitag Von 10:00 bis 12:00 Uhr

  • Ecolog EcoCare | EcoCare Teststelle

    Adresse: Berliner Chaussee 23, Lübben
    Hinweise: Registrierung vor Ort oder unter EcoCare - Bürgertest: EcoCare - Bürgertest

    Öffnungszeiten:

    Montag Von 09:00 bis 19:00 Uhr

    Dienstag Von 09:00 bis 19:00 Uhr

    Mittwoch Von 09:00 bis 19:00 Uhr

    Donnerstag Von 09:00 bis 19:00 Uhr

    Freitag Von 09:00 bis 19:00 Uhr

    Samstag Von 09:00 bis 19:00 Uhr

    Sonntag Von 09:00 bis 19:00 Uhr

  • AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

    Adresse: Am Ostbahnhof 12, 15907 Lübben
    Hinweise: Telefonische Voranmeldung erbeten: 03546-2291979
    Weitere Informationen:  hier

    Öffnungszeiten:

    Montag Von 09:00 bis 11:00 Uhr

    Donnerstag Von 15:00 bis 17:00 Uhr

  • Weitere Testzentren im Landkreise Dahme-Spreewald

    Weitere Testzentren finden Sie auf den Seiten des Landkreises Dahme-Spreewald.

BITTE ACHTEN SIE AUF SICH UND ANDERE:


CORONA-SEITE DES LANDKREISES LDS

Hier finden Sie die aktuelle 7-Tage-Inzidenz, Zahlen zu Erkrankten und Genesenen sowie Informationen zu aktuellen Landesverordnungen, Finanz- und anderen Hilfen.