KITALANDSCHAFT IM WANDEL


Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Lübben (Spreewald)/Lubin (Błota) hat am 30. September die organisatorische Trennung der kommunalen Kindertageseinrichtung „Spreewald“ und die damit verbundene Errichtung der kommunalen Einrichtung „Hort Liuba Grundschule“ ab dem 01.01.2022 beschlossen.

Die Kindertageseinrichtung „Spreewald“, Beethovenweg 16 in 15907 Lübben (Spreewald) besteht derzeit aus dem vorschulischen Bereich zur Betreuung von Kindern im Alter von null Jahren bis zum Vorschulalter sowie aus dem Hort, räumlich gelegen in der Liuba Grundschule, Wettiner Straße 1 in 15907 Lübben (Spreewald).

Die Betriebserlaubnis zur Betreibung der Kindereinrichtung - Kita „Spreewald“ - ist für den Krippen- und Kindergartenbereich momentan auf eine maximale Kapazität von 160 sowie für den Hortbereich auf eine maximale Kapazität von 249 durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport ausgestellt worden. Die Gesamtkapazität der zu betreuenden Kinder der Kindereinrichtung - Kita „Spreewald“ - beläuft sich somit auf 409 Plätze.

Ziel ist es, Qualität in der Betreuung und bei der Infrastruktur zu bieten. Dies schließt das Konzept ebenso ein wie die Raumstrukturen, die Zusammenarbeit mit den Eltern, anderen Dienstleistern und Institutionen, das Essensangebot, die Öffnungs- und Schließzeiten, die Gestaltung des Kita-Alltages sowie das pädagogische Fachpersonal und die Teamzusammenarbeit.

Die Bedeutsamkeit der Leitung als Dreh- und Angelpunkt für die Gestaltung der Kindertageseinrichtung stand in den Überlegungen im Mittelpunkt, da seit Inbetriebnahme die Einrichtung durch eine Leitung sowie eine Stellvertretung betreut wird. Dem wollten Stadt und Stadtverordnete frühzeitig entgegenwirken und streben mit dem Beschluss nun für jede Bildungseinrichtung eine eigenständige Leitung sowie Stellvertretung an. So soll das Gleichgewicht sowie die darin liegende Verantwortung gemäß der vorhandenen Kapazität gesichert werden, ohne, dass inhaltliche Schwerpunkte berührt werden.