Lübben ist "Kommune des Jahres 2020"


Am Wettbewerb „Kommune des Jahres“ konnten Kommunen teilnehmen, die durch ihre kommunale Wirtschaftsförderung ihre Standortattraktivität verbessert haben. Für die Bürger wurde in den Siegergemeinden das Angebot rasch auf die aktuellen Corona-Erfordernisse angepasst.

In Corona-Zeiten sind Informationen und der Austausch besonders wichtig, vor allem auch digital. Die Stadt Lübben hat die Bürgerplattform „Lübben hat Herz“ kreiert, um die Vernetzung der Bürger untereinander zu koordinieren und Einzelhändlern die Möglichkeit zum kostenlosen Werben zu bieten. Zudem hat die Kommune eine Schnittstelle zur Plattform „Bürger- und Unternehmensservice Brandenburg“ entwickelt und ermöglicht so die schnelle Orientierung bei Verwaltungsdienstleistungen. Um für die Menschen eine bessere politische Teilhabe zu gewährleiten, wurde das Ratsinformationssystem detaillierter ausgebaut.

In einer Pressemitteilung des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV) heißt es:

Sie haben das Beste aus der Situation gemacht, Geschäftsmodelle umgestellt und geholfen: Die Gewinner des Unternehmer-Preises des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV) im Jahr der Corona-Pandemie. Ausgezeichnet wurden Unternehmen, Vereine und Kommunen, die seit Ausbruch der Pandemie rasch reagiert und sich für das Gemeinwohl engagiert haben. Aufgrund des Lockdowns werden die Sieger nicht wie üblich auf dem Unternehmer-Konvent des OSV geehrt, sondern auf vielen Einzelveranstaltungen vor Ort.

„Die Preisträger stehen beispielhaft für viele, die nach Ausbruch der Corona-Pandemie schnell gehandelt haben. Sie haben ihr Angebot geändert, ihre Leistungen aus- und umgebaut und nach Kräften mitgeholfen, die Krise zu stemmen. Allen gemeinsam ist, dass sie Mitmenschlichkeit gezeigt haben“, würdigte der Geschäftsführende OSV-Präsident, Dr. Michael Ermrich.

Ausgezeichnet werden je ein Preisträger aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt in den Kategorien „Unternehmen des Jahres“, „Verein des Jahres“ und „Kommune des Jahres“. Die Sieger kommen in diesem Jahr aus dem Landkreis Teltow-Fläming, dem Spreewald, dem Landkreis Oberhavel, Neubrandenburg, von der Mecklenburgischen Seenplatte, aus der Hansestadt Rostock, aus der Oberlausitz, dem Landkreis Bautzen, dem Vogtland und Chemnitz, Magdeburg, der Altmark und dem Salzland.


Preisträger-Video der Stadt Lübben: