Lübbener Schulen öffnen ihre Türen - virtuell


  • LIUBA-GRUNDSCHULE

    Die Liuba-Grundschule Lübben (Spreewald)/Lubin (Błota) ist Lernort von knapp 320 Schülerinnen und Schülern im Lübbener Norden. Sie ist eine von zwei Grundschulen in kommunaler Trägerschaft. Daneben gibt es noch eine evangelische Grundschule. An der Liuba-Schule werden Schüler mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf gemeinsam unterrichtet. Begabte Schüler können probeweise in bestimmten Fächern am Unterricht in höheren Klassenstufen teilnehmen. Altersgemischtes Lernen findet insbesondere an Projekttagen statt, die klassenübergreifend gestaltet werden.

    Die Schule setzt das Gesundheitsförderprogramm Klasse 2000 um und erhielt 2014 dafür ein Zertifikat. Die Begegnung mit fremden Sprachen (Englisch) wird ab Jahrgangsstufe 1 angeboten und integrativ unterrichtet. Das Schulteam gestaltet mit Kindern, Eltern und Kooperationspartnern ein aktives Schulleben. Dazu gehören Kooperationen mit der Naturwacht Lübbenau, der Ag-rargenossenschaft Dürrenhofe, der Musikschule Miertsch Luckau/lLübben und der Luckauer Schachschule.

    Damit gemeinsame Bildung und Erziehung gelingen kann, ist ein aufgeschlossenes, tolerantes und wertschätzendes Miteinander sehr wichtig. Neben gutem Unterricht tragen auch außerunterrichtliche und traditionelle Veranstaltungen zur Stärkung der Schulgemeinschaft bei. Dazu gehören Lesenächte und Vorlesetag, Theater- und Kinobesuche, Schulfasching, Projekttage zu verschiedenen Themen, z.B. „Tag der Mathematik“, Sportwettkämpfe, Mathematikolympiade, Kän-guruwettbewerb, Pflege des Schulgartens, Arbeitseinsatz im Herbst, Wandertage, Tagesfahrten, Klassenfahrten. Darüber hinaus beteiligt sich die Schule an kulturellen und sportlichen Veranstaltungen innerhalb der Stadt Lübben.

    Keine Ergebnisse gefunden.
  • SPORTBETONTE GRUNDSCHULE "FRIEDRICH LUDWIG JAHN"

    Sportfest in der Jahn-Grundschule, 2019

    Die Grundschule „Friedrich Ludwig Jahn“ in Lübben (Spreewald)/Lubin (Błota) ist Lernort von gut 300 Schülerinnen und Schülern. Sie ist eine von zwei Grundschulen in kommunaler Trägerschaft. Daneben gibt es noch eine evangelische Grundschule.
    Die Jahn-Grundschule ist eine sportbetonte Grundschule, an der es eine zusätzliche Stunde Sport pro Woche gibt (Schwerpunktgestaltung). In allen anderen Unterrichtsfächern wie Deutsch, Sachunterricht, Mathematik usw. wird nach dem Konzept des „Bewegten Unterrichts“ gearbeitet. Außerdem wurden Möglichkeiten geschaffen, dass sich die Kinder in den großen Pausen ausreichend sportlich betätigen können. Dieses Profil soll durch den Einsatz von mehr und effektiveren Bewegungsspielen/ Bewegungstechniken ausgebaut werden. Alle Kolleginnen verpflichten sich, Bewegungspausen in ihren Unterricht mit einzuplanen.

    Hort Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule

    An der Jahn-Schule werden Schüler mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf gemeinsam unterrichtet. Im Mittelpunkt steht die individuelle Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und der sozialen Verhaltensweisen entsprechend der unterschiedlichen Voraussetzungen, die die Kinder mitbringen. Dazu werden verschiedene Instrumente, z.B. Binnendifferenzierung (qualitativ und quantitativ), Einsatz von Medientechnik und Lernprogrammen, Wochenplanarbeit und Projektunterricht sowie Fachleistungsdifferenzierung und Neigungskurse in den 5. und 6. Klassen eingesetzt.

    Zu weiteren Stabilisierung und Entwicklung des sportbetonten Profils bestehen Kooperationen mit verschiedenen Sportvereinen der Stadt, z.B. Boxring Lübben 08, Fußballverein Blau Weiß Lubolz, Fußballverein Grün-Weiß, Fußballverein TSG – Lübben, HC- Spreewald, Radsportclub Lübben sowie Hertha BSC. Bei den regelmäßig stattfindenden Schulveranstaltungen liegt eben-falls ein Schwerpunkt auf dem Sport: leichtathletisches Sportfest, Spielsportfest, Familiensport-fest, Vorausscheide für Regionalturniere, Weihnachtsturnier im Handball, Wettkampf „Stärkster Schüler“, Sponsorenlauf, Hochsprung mit Musik. Darüber hinaus gibt es Weihnachtskonzerte, Projekt, Basare, Olympiaden, Vorlese- und Rezitatorenwettbewerbe, einen gemeinsamen Frühjahrsputz uvm.

    Keine Ergebnisse gefunden.
  • SPREEWALD-SCHULE LÜBBEN (OBERSCHULE)

    Spreewaldschule

    Die Spreewald-Schule Lübben (Spreewald)/Lubin (Błota) ist eine Oberschule mit knapp 370 Schülerinnen und Schülern in 15 Klassen. Sie ist die einzige Oberschule in der Kreisstadt Lübben (Träger: Kommune), daneben gibt es noch das Paul-Gerhardt-Gymnasium und das Oberstufenzentrum (Träger ist jeweils der Landkreis Dahme-Spreewald) als weiterführende Schulen. Die Schule läuft im vollgebundenen Ganztagsbetrieb und ist Schule für Gemeinsames Lernen.

    Die Schule hat einen Schwerpunkt auf die berufsvorbereitende Ausbildung gelegt, d.h., im Mittelpunkt stehen praxisnahe Inhalte, Berufsorientierung und Berufsvorbereitung. Sie ist Teil des Programms „Initiative Sekundarstufe I – INISEK I“, das Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit und damit der schulischen Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler sowie den Ausbau und die Verstetigung von Kooperationsbeziehungen zwischen Schule und außerschulischen Akteuren fördern soll.
    Als Unesco-Projektschule (UPS) bringt sich die Spreewald-Schule aktiv in das Netzwerk der UPS-Schulen ein, der Unesco-Gedanke ist in den schulischen Alltag integriert: Die Schule engagiert sich intensiv für eine Kultur des Friedens, für den Schutz der Umwelt, für eine nachhaltige Entwicklung und für einen gerechten Ausgleich zwischen Arm und Reich.
    Wiederholt wurde die Schule mit dem Titel „tanzsportbetonte Schule“ ausgezeichnet.

    Die Schule ist Teilnehmer des Pilot-Projektes Schul-Cloud Brandenburg. Seit dem Frühjahr 2020 wurde für fast alle Jungen und Mädchen der Zugang zur Schul-Cloud eingerichtet, viele können sich bereits in der Schul-Cloud orientieren, Aufgaben erhalten und auch wieder abgeben.
    Dabei nimmt die fachübergreifende Kompetenzentwicklung, insbesondere die Sprach- und Medienbildung als Aufgabe aller Fächer und Lernbereiche, eine besondere Stellung ein. Der Umgang mit dem Computer und allen neuen Medien im Allgemeinen gehört zu den Grundkompe-tenzen im beginnenden 21. Jahrhundert.
    Deshalb werden in der Klassenstufe 7 für alle Schülerinnen und Schüler im Rahmen der informationstechnischen und kommunikationstechnischen Grundbildung Voraussetzungen dafür geschaffen, dass Computer und Internet im weiteren Verlauf der Schulzeit als Handwerkszeug sicher genutzt werden können. In zunehmendem Maße werden Computerkabinette und neue Medien im Unterricht aller Fächer genutzt.

    Keine Ergebnisse gefunden.
  • PAUL-GERHARDT-GYMNASIUM

    Keine Ergebnisse gefunden.
  • WEITERE SCHULEN IM ÜBERBLICK

    Keine Ergebnisse gefunden.