children hands in colors. Summer photo. Selective focus.

Höhepunkt

Rumpelstiltage in Lübben (Spreewald)

Das Sommerhighlight für Familien

 

Freuen Sie sich auf die „Rumpelstiltage“ vom 25. bis 28. Juli in Lübben (Spreewald)!

Kinder und Eltern dürfte es bei den mitreißenden Rhythmen der Berliner Gruppe Rumpelstil nicht auf ihren Plätzen halten.
Jeweils von 17 – 18 Uhr erwartet Sie ein besonderer Abend für die ganze Familie. Die Musik von Rumpelstil ist da zu Hause, wo Erwachsene und Kinder zusammenkommen. Rumpelstil ist Band und Musiktheater gleichermaßen. Sie spielen ausschließlich eigene Songs und eigene Theaterstücke. RUMPELSTIL ist die Taschenlampenkonzert-Band. Das ist klar. Aber in Lübben spielen Sie ihre frechen und wunderbaren Lieder ganz ohne Taschenlampen.

Am Pavillon im Schlossgarten, zwischen Museum und Bibliothek, werden Blanche, Brumme & Co. dank ihrer charmanten Auftritte für glückliche Urlaubsmomente und beste Familienunterhaltung sorgen.

Der Eintritt ist frei. Das Mitbringen von Decken und Sitzmöglichkeiten ist erwünscht.

Programm der Rumpelstiltage:

25.07. - In der Badewanne sitzt ein Prinz
Weil Ferien sind. Und weil die Konzerte am helllichten Tag stattfinden. Spielt die Rumpelstil-Band in Lübben ohne Taschenlampen. Damit ist der tapsige Dalmatinerbär Mambuso nicht einverstanden und er bringt mal wieder einiges durcheinander. Es wird also spannend * witzig + und hochmusikalisch.

26.07. - Mambuso will nicht tanzen
Natürlich wissen die Musiker der Taschenlampenkonzertband aus Berlin, dass jetzt Ferien sind. Und Mambuso der große Dalmatinerbär, will heute diesen Ferientag genießen. Rumliegen, sich nicht viel bewegen und Quatsch erzählen. Seine beste Freundin Blanche, die Sängerin, will aber heute tanzen. Und zwar mit ihm.

27.07. - Max in Mexiko
Mambuso, der freche Dalmatinerbär, hat Ferien und will heute keine Fragen beantworten. Nur Fragen die ihm keiner gestellt hat, die würde er vielleicht beantworten, meint er. Ständig redet er den Musikern von RUMPELSTIL - der Taschenlampenkonzertband - dazwischen. Da hat Max, der Schlagzeuger, eine Idee und diese Idee bringt Mambuso zum Singen. Und ein Ferienkonzert mit Musik ist besser als eine Quasselstunde über Fragen, die keiner gestellt hat. Oder?

28.07. - Poco loco
Poco loco ist Spanisch und heißt soviel wie „ein bisschen verrückt“. Und allen Musikern der Band ist schon mal etwas Verrücktes passiert. Max, Blanche, Peter und Brumme können davon sogar Lieder singen. Elf ein bisschen verrückte Lieder an einem Feriennachmittag. Ohne Posaune aber mit guter Laune.