UKRAINE-KRISE

ENGAGEMENT IN LÜBBEN

  • ANSPRECHPARTNERIN

    Stadt Lübben

  • 27.04. | Допомога / HELP / HILFE

    РЕКОМЕНДАЦІЇ ТА ІНФОРМАЦІЯ ДЛЯ СІМЕЙ З УКРАЇНИ
    COUNSELLING AND ADVISORY SERVICES FOR FAMILIES FROM UKRAINE
    BERATUNGSANGEBOT FÜR UKRAINER UND UKRAINERINNEN UND UNTERSTÜTZENDE IN LÜBBEN

    • Понеділок/MOnday/Montag
    • 13:30 - 15:30
    • Haus der Diakonie, Geschwister-Scholl-Str. 12, Lübben

    Контакт/Contact/Kontakt

    Diakonisches Werk Lübben gGmbH
    Migrationsfachdienst für Zuwanderer
    Jugendmigrationsdienst LDS, OSL und EE
    Geschwister-Scholl-Str. 12 15907 Lübben

  • 13.03. & 09.04. | HILFSLIEFERUNG NACH WOLSZYN

    Im März und April konnten Hilfsgüter an unserer Partnerstadt Wolsztyn übergeben werden. Dank der Hilfe vieler Lübbener*innen konnten zahlreichen Spenden gesammelt werden. Auch die Spenden aus unserer Partnerstadt Neunkirchen, welche bis nach Lübben transportiert wurden, konnten übergeben werden. 

    Ihnen allen gilt unser Dank. Besonders hervorheben möchten wir das Engagement von Bork Lange, der die Übergaben übernahm.

  • 19.03. | KUNDGEBUNG FÜR DEN FRIEDEN

    Am 19. März haben sich zahlreiche Lübbener Einwohner*innen zur Kundgebung für den Frieden auf dem Marktplatz in Lübben (Spreewald) versammelt.

    Veranstaltet durch: Die LINKE / AG Spreewald, SPD, Bündnis 90 die Grünen


  • 06.03. | ERSTE HILFSLIEFERUNG NACH WOLSZYN

    In Absprache mit dem Bürgermeister unserer Partnerstadt Wolsztyn konnten am Wochenende dank der Hilfe durch u. a. Jens Richter und Bork Lange Gegenstände des täglichen Bedarfs übergeben werden. Dazu zählen Konserven, Hygieneartikel, Medikamente, med. Artikel, Schlafsäcke, Decken, Wasser. Wolsztyn kümmert sich dann um die Weiterleitung der Spenden in die Ukraine bzw. an die Flüchtlinge, die bereits in Wolsztyn sind. Wolsztyns Partnerstadt ist Lityn.
    In Zusammenarbeit mit der Caritas, Privatpersonen und Bildungseinrichtungen mit der Liuba Grundschule, der Kitas "Spreewald" und der Kita "Gute Laune" wurden die ersten Spenden gesammelt werden. Allen Beteiligten gilt unser herzlichster Dank.

  • 06.03. | SAMMELAKTION DER SPREEWALDSCHULE

    Die 10. Klassen der Spreewaldschule haben gemeinsam mit Ihrer Kunstlehrerin Frau Neumann in der vergangene Woche auf dem Wochenmarkt rund 1.200 € gesammelt. Das Geld geht an UNESCO-Schulen in der Ukraine.


  • 25.02. |  GEMEINSAME ERKLÄRUNG DER KOMMUNALEN FAMILIE LDS

    Gemeinsame Erklärung der kommunalen Familie Dahme-Spreewald

    Der gestrige Donnerstag war ein dunkler Tag für den Frieden in Europa. Die schon seit einigen Wochen befürchtete Eskalation ist nun traurige Realität geworden. Russlands Präsident Putin hat Truppen in die Ukraine entsandt und durch diesen kriegerischen Akt mit den elementarsten Regeln der internationalen Ordnung gebrochen. Es ist nicht nur ein Bruch des Völkerrechts, sondern vor allem eine Tragödie für die Menschen in der Ukraine.

    Nichts ist seit der letzten Nacht mehr so wie es bisher war. Mit seinem Angriff auf die Ukraine bringt der russische Präsident Putin Leid und Zerstörung über seine direkten Nachbarn. Er gefährdet das Leben von unzähligen Unschuldigen in der Ukraine und stellt damit zugleich die Friedensordnung eines ganzen Kontinents in Frage. Für all das gibt es keine Rechtfertigung.

    Millionen ukrainischer Frauen, Männer und Kinder fürchten seit heute Morgen um ihre Unversehrtheit und um ihre ukrainische Heimat. Wir, die Städte und Gemeinden im Landkreis Dahme-Spreewald, sind mit unseren Gedanken in diesen schweren Zeiten bei den Menschen in der Ukraine. Ihnen gilt unsere volle Solidarität.

    Landkreis Dahme-Spreewald, den 25.02.2022
    Der Landrat, die Bürgermeister*innen, die Amtsdirektoren*innen bzw. deren Vertreter

    ZUR ERKLÄRUNG

    WEITERE INFORMATIONEN VOM LDS

LÜBBEN ZEIGT SOLIDARITÄT - #standwithukraine

Wir zeigen gemeinsam in der Stadt unsere Solidarität für die Ukraine. Machen Sie mit! 

Hängen Sie Plakate in Ihre Fenster, an Ihre Türen, an den Wochenmarktstand u. s. w. - zeigen Sie sichtbar Solidarität. Laden Sie sich gerne kostenfrei eines der Plakate oder die Social-Media-Grafik runter:


#standwithukraine

ENGAGEMENT IN LDS

  • ANSPRECHPARTNERIN & AKTUELLE UNTERSTÜTZUNG

    Wenn Sie Möglichkeiten zur Unterbringung von Ukrainer*innen kennen oder haben, melden Sie sich bitte bei:

    HILFE
    Die Hilfsbereitschaft ist groß und dringend notwendig. Wie den Betroffenen geholfen werden kann und welche Hilfsangebote es im Landkreis Dahme-Spreewald gibt, soll durch den LDS als Übersicht veröffentlicht werden. Beachten Sie bei Spenden- & Hilfsaktionen die Hinweise des LDS.

    WICHTIG FÜR SPENDENSAMMLER
    Folgende Spenden werden benötigt: Konserven (Dosen, nicht Glas), Medikamente, med. Artikel, Schlafsäcke, Decken, Wasser. BITTE KEINE KLEIDERSPENDEN!

  • HALLO/HELLO/Привіт in LDS

  •  2022 / 0061 - HINWEISE ZU HILFSAKTIONEN

    03.03.2022

    Krieg in der Ukraine: Viele Dahme-Spreewälder helfen

    Die Verwaltungsspitze des Landkreises Dahme-Spreewald bedankt sich außerordentlich bei den vielen Helfern im Landkreis. Dennoch ist bei den Sammelaktionen einiges zu beachten. „Derzeit erreichen uns immense Hilfsangebote“, informiert Migrationsbeauftragte Antje Jahn. Jahn weiter: „Das Angebot an Spenden ist groß und sehr vielfältig. Da derzeit aber noch nicht abgeschätzt werden kann wie viele Flüchtlinge uns erreichen, kennen wir auch nicht die konkreten Bedarfe. Insofern werden wir mit der Annahme von Spenden noch warten. Spenden direkt an die ukrainische Grenze zu bringen - davon raten wir ab. Durch das hohe Aufkommen an Fahrzeugen und großen Menschenmengen sind wichtige Zufahrtsstraßen und Versorgungswege und auch Rettungswege blockiert. Die ohnehin schon schwierige Situation an den Grenzen wird dadurch zusätzlich erschwert. Inzwischen wird in der polnischen ukrainischen Grenzregion auch der Kraftstoff an den Tankstellen knapp, es kommt zu langen Wartezeiten und die Versorgung mit Nachschub ist nicht gesichert.“

    Sachspenden
    Wir bitten dringendst von unkoordinierten Sachspenden Abstand zu nehmen. Die Strukturen der professionellen Hilfsorganisation laufen jetzt an. Genaue Bedarfslisten werden vorbereitet. Geldleistungen und medizinische Spenden sollten im Fokus stehen. „So wie wir die Lage derzeit einschätzen, werden die ukrainischen Flüchtlinge für längere Zeit bei uns verweilen. Jeder kann zu gegebener Zeit bedarfsgerecht helfen. Wir raten von unkoordinierten Aktionen ab“, so Landrat Stephan Loge in der heutigen Telefonschalte des Verwaltungsstabes.

    Spenden wie Decken, Kissen, Bettdecken, Bettwäsche, Handtücher, Hygieneartikel für Frauen und Kinder, Arzneimittel, Batterien, aufgeladene Powerbanks, Desinfektionsmittel, Wundverband und Wundversorgung, Taschenlampen, Batterien, Konserven, Stromaggregate werden derzeit benötigt. Für Angebote zu unterschiedlichen Hilfeleistungen gibt es eine

    „DRK-Hotline“, die unter der Rufnummer (0)30 85404 111

    zu erreichen ist. Auch das Deutsche Rote Kreuz bittet um Verständnis, dass Sach- und Kleidungsspenden im Moment aufgrund fehlender Transport-, Lager- und Sortierkapazitäten, der im Moment stark beanspruchten Hilfeleistungsstrukturen vor Ort sowie aufgrund der noch unübersichtlichen Bedarfslage nicht entgegengenommen werden können.

    Wohnraum
    Landrat Stephan Loge bedankt sich sehr bei den vielen privaten Personen die Wohnräume zur Verfügung stellen. „Zum derzeitigen Zeitpunkt haben wir genügend Wohnungen erfasst. Da wir im Moment nicht einschätzen können, wie viele Menschen eine Bleibe im Landkreis Dahme-Spreewald benötigen bitten wir darum, Wohnraum vorerst nicht mehr anzumelden. Wenn der Bedarf steigt werden wir dies in der Öffentlichkeit kommunizieren“, so Landrat Loge.

    Wie kann man helfen?
    Geldspenden
    : Um jetzt möglichst effektiv helfen zu können, kommen momentan in erster Linie Geldspenden in Betracht. Viele Hilfsorganisationen haben Spendenkonten für die Menschen in der Ukraine eingerichtet. Hier eine Auswahl:

    Welche Behörde ist als Erstkontakt zuständig?
    Wenn Ukrainerinnen und Ukrainer bei Verwandten oder Freunden wohnen können und aktuell noch keine finanzielle Unterstützung benötigen, sollten sie sich innerhalb von 7 Tagen bei der Zentralen Ausländerbehörde des Landes Brandenburg zur Registrierung melden.

    Zentrale Ausländerbehörde des Landes Brandenburg (ZABH)
    Poststraße 72, 15890 Eisenhüttenstadt
    Telefon: 033644270
    E-Mail: PoststelleZABH@zabh.brandenburg.de

    Die Europäische Union prüft derzeit, für ukrainische Staatsangehörigen ein erleichtertes Verfahren für den weiteren Aufenthalt einzuführen. Damit wäre ein Asylantrag nicht mehr erforderlich. Weitere Informationen hierzu werden in den nächsten Tagen erwartet. Das Recht dazu, einen Asylantrag zu stellen, besteht unabhängig davon grundsätzlich fort.

    Wenn geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer keine Unterkunft haben oder über keine finanziellen Mittel verfügen, können sie sich bei der Zentralen Ausländerbehörde als asylsuchend melden.

    Wo beantragt man Asyl?
    Die Europäische Union prüft derzeit, für ukrainische Staatsangehörigen ein erleichtertes Verfahren für den weiteren Aufenthalt einzuführen. Damit wäre ein Asylantrag nicht mehr erforderlich. Weitere Informationen hierzu werden in den nächsten Tagen erwartet. Das Recht dazu, einen Asylantrag zu stellen, besteht unabhängig davon grundsätzlich fort.

    Ukrainische Staatsangehörige können sich legal bis zu 90 Tage ohne Visum in Deutschland aufhalten. Ukrainische Staatsangehörige, die visumfrei für einen Kurzaufenthalt nach Deutschland eingereist sind, können nach Ablauf der 90 Tage eine Aufenthaltserlaubnis für einen weiteren Aufenthalt von 90 Tagen einholen. Dazu wenden sie sich an die für ihren Aufenthaltsort zuständige Ausländerbehörde.

    Landkreis Dahme-Spreewald
    Ausländerbehörde
    Schulweg 1b
    15711 Königs Wusterhausen

    Tel.: 03375 26-2105 / -2106
    Fax: 03375 26-2108
    E-Mail: abh@dahme-spreewald.de

    Wenn ukrainische Geflüchtete keine Unterkunft haben oder über keine finanziellen Mittel verfügen, können sie sich in Brandenburg bei der Zentralen Ausländerbehörde als asylsuchend melden:

    Zentrale Ausländerbehörde des Landes Brandenburg (ZABH)
    Poststraße 72, 15890 Eisenhüttenstadt
    Telefon: 033644270
    E-Mail: PoststelleZABH@zabh.brandenburg.de

    QUELLE: Krieg in der Ukraine: Viele Dahme-Spreewälder helfen (dahme-spreewald.info)

  • 2022 / 0053 DANKSAGUNG

    28.02.2022

    Krieg in der Ukraine: Dahme-Spreewälder zeigen überwältigende Hilfsbereitschaft

    Landrat bedankt sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern

    Die Verwaltungsspitze des Landkreises hat seit Freitagmittag intensiv die Suche nach Unterkünften für geflüchtete Menschen aus der Ukraine aufgenommen. „Daraufhin erhielten wir eine überwältigende Resonanz“, informiert Landrat Stephan Loge am Sonntagnachmittag. „Wir sind zu tiefst berührt von der spontanen Hilfsbereitschaft der Dahme-Spreewälder. Wie viele Bürgerinnen und Bürger helfen wollen und sich bei uns melden. Die Ideen sind unheimlich vielfältig und zeigen, wie groß das soziale Engagement im Landkreis ist.“

    Innerhalb von 48 Stunden stehen dem Landkreis 19 zusätzliche Unterkünfte von Privatpersonen zur Verfügung sowie 60 Plätze des Landkreises. „Ich bedanke mich auf’s Herzlichste bei den Bürgerinnen und Bürgern, die Wohnraum, Essen, Kleidung, Transportmöglichkeiten und vieles mehr zur Verfügung stellen“, so Landrat Stephan Loge.

    Der Landkreis Dahme-Spreewald nutzt die Informationslinien zum Land und ist im Austausch. Derzeit rechnet das Bundesland Brandenburg mit 11.000 Kriegsflüchtlingen. Für den Landkreis könnten etwa 750 Hilfesuchende aus der Ukraine erwartet werden. Die Hilfsbereitschaft ist groß und dringend notwendig. Wie den Betroffenen geholfen werden kann und welche Hilfsangebote es im Landkreis gibt, wollen wir als Übersicht veröffentlichen. Weitere Informationen zum Aufbau des Hilfsportals folgen in Kürze.

    QUELLE: Krieg in der Ukraine: Dahme-Spreewälder zeigen überwältigende Hilfsbereitschaft (dahme-spreewald.info)

  • FLUCHT AUS DER UKRAINE

    01.03.2022, LDS

    У зв'язку з кризою в Україні Імміграційне управління району Даме-Шпревальд запустило телефонну гарячу лінію, яка працює протягом тижня (з понеділка по четвер з 8:00 до 16:00 та в п’ятницю з 8:00 до 12:00).

    Номери телефонів:

    • 03375 26-2105
    • 03375 26-2106

    Крім того, українські співгромадяни або члени сім’ї, які звертаються за допомогою, можуть у будь-який час, навіть без попередньої зустрічі, особисто звернутися до імміграційної служби за адресою 15711 Königs Wusterhausen, Schulweg 1 b.

    Додаткову інформацію можна знайти на веб-сайті Федерального міністерства внутрішніх справ і громад:
     https://www.bmi.bund.de

    ***

    Die Ausländerbehörde des Landkreises Dahme-Spreewald hat in Reaktion auf die aktuelle Krise in der Ukraine eine Telefonhotline geschaltet, welche die gesamte Woche (Montag bis Donnerstag von 08:00 - 16:00 Uhr und Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr) erreichbar ist.

    Die Telefonnummern sind:

    • 03375 26-2105
    • 03375 26-2106

    Ergänzend dazu können sich hilfesuchende ukrainische Mitbürgerinnen und Mitbürger bzw. Familienangehörige jederzeit auch ohne Termin persönlich direkt an die Ausländerbehörde in 15711 Königs Wusterhausen, Schulweg 1 b wenden.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums des Innern und für Heimat: 
    https://www.bmi.bund.de

WEITERE INFORMATIONEN (auch auf russisch und ukrainisch)