Netzwerk Miteinander für Lübben
Bürgermeister Lars Kolan, Marlies Siegert von der evangelischen Kirchengemeinde, Bärbel Blume und Natalya Zimina von der Diakonie sowie Annabell Mai vom Übergangswohnheim (v.l.) präsentieren einen Pocket-Flyer für Neubürger.
Bürgermeister Lars Kolan, Marlies Siegert von der evangelischen Kirchengemeinde, Bärbel Blume und Natalya Zimina von der Diakonie sowie Annabell Mai vom Übergangswohnheim (v.l.) präsentieren einen Pocket-Flyer für Neubürger.

Das Netzwerk „Miteinander für Lübben“ ist ein Zusammenschluss aus haupt- und ehrenamtlichen Akteur*innen, die sich für ein herzliches und funktionierendes Miteinander von Lübbener*innen und Neubürger*innen engagieren.

Es bündelt die Ressourcen der einzelnen Akteur*innen und ist damit eine wichtige und notwendige Arbeitshilfe. Der Zusammenschluss dient den Netzwerkpartner*innen als Plattform, um Angebote zu vernetzen und das professionelle Handeln zu stärken. So wird den Bürger*innen ein leichterer und ganzheitlicher Zugang ermöglicht.

Gemeinsam organisieren die Netzwerkpartner*innen Veranstaltungen und Feste – dies bündelt und spart nicht nur die Kräfte der Einzelnen, sondern verbindet auch die einzelnen Gruppen in der Stadt. Es findet ein regelmäßiger Informationsaustausch statt, Vorhaben werden auf kurzen Wegen schnell umgesetzt.

Fakten zum Netzwerk „Miteinander für Lübben“

  • Bildung eines Netzwerkes als Ergebnis der Open-Space-Veranstaltung „Miteinander für Lübben! Wie kann Integration gelingen“ am 8.6.2017. Dabei wurde ein Netzwerk wurde als Anliegen formuliert, mit den Beteiligten diskutiert und letztlich als Vorhaben mit konkreten weiteren Schritten festgehalten.
  • Ziele:
    Vernetzung der haupt- und ehrenamtlichen Akteure vor Ort
    Informationsaustausch
    Fachaustausch
  • Akteure – hauptamtliche/ehrenamtliche Mitarbeiter:
    Caritas Lübben
    Diakonisches Werk Lübben gGmbH
    Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete, ASB Luckau/ Dahme e.V.
    Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde Lübben
    Lübbener Forum gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit
    Stadt Lübben (Spreewald) / Lubin (Błota)
  • Regelmäßige Treffen – ca. alle zwei Monate, Meilensteine:
    21.08.2017 – 1. Treffen
    09.10.2017 – Auswertung der Open-Space-Veranstaltung
    unter dem Titel „Rückblick – Einblick – Ausblick“
    Frühjahr 2018 – Erstellung Willkommensflyer:
    „Willkommen in Lübben – Kontakte für alle Fälle“, mit Fördermitteln des Landkreises
    02.07.2018 – Sommerfest in der GU, Umsetzung durch das Netzwerk
    21.09.2018; 27.09.2019 – Interkulturelles Picknick, Umsetzung durch das Netzwerk
  • Aktivitäten in Planung:
    Für 2020 ist ein Nachbarschaftsfest in der 1. Jahreshälfte geplant
    Überarbeitung des Willkommensflyers
Kontakt
Keine Abteilungen gefunden.