B87 | BRÜCKE ÜBER DEN SCHUTZGRABEN


Im Rahmen der vorbereitenden Baumaßnahmen wird ab dem 23. Januar der Gehweg "Brücke über den Schutzgraben" gesperrt. Die Fußgängerführung finden Sie in der Abbildung. Bitte benutzen Sie die Querungshilfen "An der Kupka" bzw. "Ernst-von-Houwald-Damm".

Eine Einschränkung in den Verkehrsraum soll es nur zeitweise geben, wenn für die Errichtung der provisorischen Überfahrt in der 5 bis 6 Kalenderwoche Spundwände eingebracht werden. Um den nötigen Sicherheitsabstand zu gewährleisten, werden Warnbaken am Straßenrand gestellt. Die Trockenampel wird in der Zeit von 8:00 Uhr – 15:00 Uhr aktiviert. Wir bitten um höchste Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.

Danke für Ihr Verständnis.

© Lauer Verkehrstechnik


PM Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg vom 26. Januar 2023

B 87: Start des Brückenbaus über den Lübbener Schutzgraben

Die Straßen- und Brückenbaumaßnahme über den Lübbener Schutzgraben im Zuge der Bundesstraße B 87 beginnt in dieser Woche mit dem Bau einer örtlichen Behelfsumfahrung. Wegen der Wehranlage auf der südlichen Seite und der Bebauung auf der nördlichen Seite, kann zusätzlich zu der ausgeschilderten überörtlichen Umleitung, nur eine einspurige und wechselseitig mit Ampelanlage betriebene Behelfsumfahrung angelegt werden.

Im Zuge des Ersatzneubaus der Brücke wird auch der noch verbliebene Straßenabschnitt, zwischen Schutzgrabenbrücke und dem im November 2022 bereits fertiggestellten Abschnitt, grundhaft erneuert. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsvorhaben mit der Stadt Lübben. Bereits erledigt sind umfangreiche Umverlegearbeiten von Leitungen sowie Baumfällungen.

Nach dem Bau der Behelfsumfahrung wird die alte Brücke abgerissen und die neue an gleicher Stelle errichtet. Das Bauwerk aus Stahlbeton kommt ohne Flusspfeiler aus. Auf diese Weise erhöht sich der Durchflussquerschnitt und es verbessert sich der Hochwasserschutz. Als Gründung sind Bohrpfähle und Stahlbetonfundamente vorgesehen. Die beidseitig anschließenden Straßenabschnitte werden einschließlich Rohrleitungsbau, Sedimentationsanlage sowie Geh- und Radwege neu gebaut. Die Bauarbeiten werden unter kampfmitteltechnischer und archäologischer Begleitung durchgeführt.

Wegen der beengten Baustellensituation können Fußgänger:innen aus Sicherheitsgründen nicht direkt am Baubereich vorbeigeleitet werden. Hierfür wird eine Fußgängerumleitung über die Lohmühlengasse und die Gubener Straße eingerichtet.

Während der Bauausführung wird der Baustellenbereich für den Schwerverkehr gesperrt und wie auch schon bei den vorangegangenen Baumaßnahmen über die L 71 - Neu Lübbenau umgeleitet. Der ortsansässige PKW-, und der Lieferverkehr werden über die einspurige Behelfsfahrbahn an der Baustelle geführt.

Über den weiteren Bauablauf und die damit verbundenen Einschränkungen wird in Kürze durch den Landesbetrieb Straßenwesen sowie auf der Homepage der Stadtverwaltung Lübben informiert. Die Durchführung des gesamten Bauvorhabens ist bis Dezember 2023 vorgesehen.

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg bittet um Verständnis für die Einschränkungen im Bereich des Bauvorhabens.